Programmänderung:  +++  Der Korfu-Vortrag wird um 1 Monat verschoben  +++  Der Peloponnes-Vortrag wird in die nächste Saison verschoben  +++  Programmänderung:  +++  Der Korfu-Vortrag wird um 1 Monat verschoben  +++  Der Peloponnes-Vortrag wird in die nächste Saison verschoben  +++  

Liebe Zuschauer!

Ungewöhnliche Zeiten machen ungewöhnliche Maßnahmen notwendig...

Um die Gesundheit meiner Zuschauer - also Ihnen - nicht zu gefährden, verlege ich alle für Ende März/Anfang April geplanten Vorträge ans Ende der Saison, also auf Ende April/Anfang Mai.

Das bedeutet konkret, dass der geplante KORFU-Vortrag verlegt wird auf die eigentlich für den PELOPONNES-Vortrag vorgesehenen Termine.
Der eigentlich für diese Termine vorgesehene PELOPONNES Vortrag wird als Extra-Vortrag in die nächste Saison verschoben.

Alle Zuschauer, welche für die Saison 2019/2020 eine Dauerkarte erworben haben, können mit dieser den PELOPONNES Vortrag in der nächsten Saison kostenlos besuchen.
Alle bereits verkauften Einzelkarten für die noch kommenden Vorträge können desweiteren auch für jeden anderen Vortrag in der nächsten Saison verwendet werden, so der Abriss sich noch an der Eintrittskarte befindet. Im Zweifelsfalls wenden Sie sich bitte an die Stelle, von der Sie die Karte bezogen haben oder an mich persönlich.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und wünsche uns allen Gesundheit!

Alle Vorträge in Herrenberg

Masuren

Thorn - Danzig - Königsberg

Live Reportage mit Dirk Bleyer

01.03.2020
Sonntag

18:00 Uhr

Herrenberg - Mauerwerk

  • Vorverkauf und Abendkasse: € 18,00 / € 16,00 (ermäßigt) incl. VVK-Gebühr

Dort, wo Gott seine letzten Perlen ausstreute, liegt Masuren, so erzählt die Sage.

Seit nahezu zwei Jahrzehnten besucht der National Geographic Fotograf, Dirk Bleyer, diese einzigartige Region Europas und deren Menschen. Seine zauberhafte Film- und Foto-Reportage ist eine Liebeserklärung an die alten Städte, die idyllische Landschaft und die Bewohner dieser einzigartigen Region Europas.

Bleyers Bilder sind ein Ausflug in eine bewegte Geschichte und ein Porträt der masurischen Landschaft, in der Wald und Wasser eine Liebesbeziehung eingingen. Eine Landschaft zum Träumen: stille Seen, goldene Felder und friedliche Störche... Gleichzeitig ist dies aber auch eine Region Europas, mit der der Mensch nicht immer liebevoll umging.

Auf den Spuren der Ritter des Deutschen Ordens, vorbei an der mächtigen Marienburg, erkundet Bleyer die Schauplätze des Dichters Ernst Wichert. Über das heute polnische Danzig, dessen einstigen hanseatischen Reichtum man noch ahnen kann, und das früher so prächtige Königsberg – heute Kaliningrad -, dessen Kriegswunden noch immer nicht ganz verheilt sind, führt der Weg hinein nach Masuren, dem stillen Land der kristallklaren Seen und dunklen Wäldern.

Von Menschen wird erzählt, die Masuren treu geblieben sind oder denen die Region ans Herz gewachsen ist. Danuta und Krzysztof haben die letzten verfallenen, alt-masurischen Häuser zusammengesucht und sie zu einem neuen Dorf aufgebaut. In Ihrer kleinen Herberge verwöhnen sie nun jeden der den Weg hier her findet mit exotischen, masurischen Köstlichkeiten. Die junge Joanna ist voller Energie die vor langer Zeit verschwundenen Wildpferde, die Tarpane, wieder in den masurischen Wäldern auszuwildern.

Sie alle verbindet eine tiefe Liebe zu ihrer alten oder neuen Heimat und die Hoffnung auf einen festen Platz in der Europäischen Union.

Auf den Spuren von Marion Gräfin Dönhoff zeichnet Dirk Bleyer ein durchaus positives Bild dieser Region.

Für ihn ist Masuren noch immer das Land, das die Seele berührt.

Mehr Informationen zu Dirk Bleyer:
www.dirk-bleyer.de

  • Hochdorfer